November 19, 2018

September 13, 2017

Please reload

Aktuelle Einträge

Frühlingsfest am 29. April. "Hilfe zur Selbsthilfe" durch landwirtschaftliche Projekte

April 25, 2018

1/1
Please reload

Empfohlene Einträge

Frühlingsfest am 29. April. "Hilfe zur Selbsthilfe" durch landwirtschaftliche Projekte

April 25, 2018

 

Mit dem beliebten „Helfende Hände-Café“ beteiligt sich unser Hilfswerk am kommenden Sonntag, 29. April, ab 11 Uhr wieder am Dornhaner Frühlingsfest. Am Stand unterhalb des ehemaligen Gasthauses Krone bieten wir selbst gebackene Kuchen und Torten und einen Platz zum gemütlichen Sitzen an. Kaffee aus der Rösterei von Roland Wöhr aus Betzweiler rundet den Genuss ab. Stöbern Sie in den bunten Näharbeiten von Frauen aus den Nähzentren in Niger - fröhlich genäht auf alten stabilen Nähmaschinen aus Dornhan! Oder in kunstvollen Handarbeiten aus Niger, darunter besondere Halsketten. Alles Originale. Viel beachtet ist immer wieder unsere Gesundheitsecke mit Lebensmitteln aus dem Moringabaum und der Heilpflanze Artemisia. Manche Leute kommen von weit her zum Frühlingsfest, weil sie von den hilfreichen Naturprodukten gehört haben.

Während der Erlös aus dem Verkauf der Handarbeiten an die Erzeugerinnen weiter gegeben wird, hat Helfende Hände mit dem Gewinn aus dem Café und dem Kuchenverkauf Großes vor: Begonnene landwirtschaftliche Projekte unter Einbeziehung junger Einheimischer sollen weiter geführt und verbessert werden. Im letzten Jahr gingen die Einnahmen vom Frühlingsfest in unseren Kinderfonds. Erstmals wurde damit ein Sommercamp für die Kinder in Niger, die wir regelmäßig unterstützen, finanziert. Die Idee dazu hatte Renate Seydou aus Dornhan, die mit ihrem Mann Pastor Yacouba Seydou die Hilfsorganisation HIS Niger leitet. Das Ferienlager war somit der Grundstein für unser landwirtschaftliches Projekt, denn die Kinder lernten dort Moringa-Bäumchen und andere Baumarten sowie Gemüse anzupflanzen. Die Pflanzen gediehen so gut, dass Rabé, der Leiter des Landwirtschaftsprojekts von HIS Niger, das Projekt weiterführen will. Schon die Weihnachtsspenden unseres Hilfswerks flossen hinein. Zehn Jugendliche und junge Frauen aus schwierigen sozialen Verhältnissen wurden ausgewählt, um für eine kleine Entlohnung die Baumschule und das Gemüse zu pflegen, zu ernten und erneut zu säen. Eine kleine Hühnerfarm ist ein weiterer Traum von uns ….

 

Landwirtschaftliche Projekte sind Hilfe zur Selbsthilfe. Das Wasser zur Bewässerung kommt aus Brunnen, die im Auftrag von HIS Niger gebohrt wurden.

 

1/11

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Schlagwörter
Please reload

Archiv
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square