Verkauf von Weihnachtsgebäck & School of Hope

Verwendung des Erlöses aus dem Verkauf von Weihnachtsgebäck

Wir berichteten über unsere Aktion, Dornhaner Betrieben Weihnachtsgebäck zum Kauf anzubieten. Über die gute Resonanz sind wir sehr froh und bedanken uns noch einmal. Zusammen mit den Einnahmen aus einem Adventsbasar in Freudenstadt kamen etwa 2500 Euro zusammen. Damit beteiligen wir uns an der Bildung von Kindern von körperlich behinderten Eltern in Niger. Gerne würden wir uns weiterhin an diesem Projekt beteiligen.



Wir berichten nachfolgend von dieser aktuell vordringlichen Situation:

Schulgeld für School of Hope in Maradi

Seit dem letzten Jahr unterstützen wir auch eine besondere Schule in Maradi. Dort richtete HIS ein Gemeindezentrum mit einem großen Nähsaal ein. Diesem ist ein Behindertendorf mit über 900 zumeist körperbehinderten Personen angeschlossen, das seit vier Jahren von einer deutschen Organisation betreut wird. Zuständig in Maradi ist Pastor Souleyman von HIS.

Die Kinder der behinderten Menschen konnten bisher keine Schule besuchen, denn sie waren für ihre Eltern zugleich Koch, Wasserträger, Pfleger und ständige Begleiter – sie ersetzten also Hände, Füße, Augen oder Ohren. Ein richtiger Rollentausch war vorhanden: Nicht die Eltern sorgten für die Kinder, sondern die Kinder für die Eltern. Das Elend und der Kummer waren nicht zu übersehen.

Für die Eltern mit Handicap wurde inzwischen von einer Partnerorganisation mit der Einrichtung einer kleinen Bäckerei und Handarbeitsplätzen eine sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeit geschaffen. Die gesamte Struktur wurde umorganisiert, außerdem ein Schulgebäude renoviert, sodass die Kinder seit Oktober, beginnend mit dem zweiten Schuljahr, unterrichtet werden können. Die Gebühren für die Genehmigung der Schule mit 1200 EUR konnte im letzten Jahr unser Hilfswerk Helfende Hände übernehmen.

Für das aktuelle Schuljahr wurden 64 Schüler eingeschrieben. Von 8 bis 15 Uhr ist Unterricht. Die Betriebskosten der Schule belaufen sich jährlich auf ca. 8000 EUR. Wenn es ein Mittagessen für die Schüler gibt, werden für das Schuljahr weitere 4.400 EUR benötigt.

Helfende Hände möchte sich mit weiteren Zuwendungen am Betrieb der Schule beteiligen. Doch das ist nur mit weiterer Unterstützung – mit Ihrer Unterstützung? - möglich.



Wir danken Ihnen ganz herzlich. Bleiben Sie gesund.




Information:

Helfende Hände e. V.

Thomas und Christa Heinzelmann, Hauffstr. 16, Dornhan Tel. 07455/1837 info@helfende-haende-ev.org

Spenden: KSK Rottweil IBAN: DE59642500400000334549



Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge